Hegeringversammlung des HR Bühl - 2018

Erstellt am 27.04.2018

HRL Axel Pfannstiel und sein Stellvertreter Andreas Hartmann hatten die Mitglieder des Hegering Bühl zum 20.04.2018 nach Bühl in den Deutschen Kaiser eingeladen. Sie konnten etwa 40 Mitglieder und Gäste willkommen heißen.   Gleich zu Beginn stellte Herr Frederik Daniels, Leiter der Abbalgstation in Rastatt der Fellwechsel GmbH Berlin, mittels einer ca. 40 minütigen Power Point Präsentation den Stand der Dinge vor. Ziel dieses Pilotprojektes ist es, Bälge von in Deutschland erlegten Raubwildarten nachhaltig zu verwerten. Träger sind der DJV Berlin sowie der LJV Baden-Württemberg.   Nach einem kurzen Rückblick auf das vergangene Jagdjagdjahr, insbesondere der Artenschutzwochen im Februar, die mit 21 Füchsen doch recht erfolgreich abgeschlossen werden konnten, wurden anschließend noch die Themen „Afrikanische Schweinepest“ (Positionspapier des LJV), „Konfiskatbehälter“ (Entsorgung Schwarzwildabfälle), „Schwarzwildgewöhnungsgatter im Staatsforst Striet“ (Stand der Dinge) sowie „Wildbretvermarktung“ (Wild-auf-Wild / PR-Handbuch des DJV) angesprochen. Weitere waren „Hundesteuer für Jagdhunde“, „Tierfundkataster“ und die im nächsten Jahr anstehende Neuwahl des HRL und seines Stellvertreters. Pfannstiel sowie Hartmann wollen sich nach drei bzw. etwas mehr als zwei Wahlperioden anderen Dingen widmen und suchen bis dahin geeignete Nachfolger.   Zum Abschluss wies Axel Pfannstiel noch auf für 2018 geplante Aktivitäten wie Jägerhock und Bauernmarkt hin bevor dann noch ein kurzer Film über die Einarbeitung von Jagdhunden in einem Schwarzwildgatter gezeigt wurde.

Erstellt am 26.04.2018
Zurück zur Übersicht