22. Bläserschießen JHB Bühl

Bühler Jagdhornbläser liefern sich heißen Schießwettkampf.
Markus Ludwig sichert sich den Pokal, Wolfgang Maier die Ehrenscheibe

Die Jagdhornbläser Bühl des Kreisvereins Badische Jäger Rastatt/Baden-Baden veranstalteten ihr 22. Bläserschießen auf dem Schießstand der Schützengilde Rastatt-Ottersdorf. Unterstützt durch die Schützengilde 1726, von Alois Greschner und Norbert Luitz, war das 22. Bläserschießen von ihrem Obmann, Bernd Stösser, bestens organisiert. Es kam zu spannenden Wettkämpfen mit engen Ergebnissen, ja es kam sogar zum Stechen beim Ausschießen der Ehrenscheibe. Sieger aus den Ergebnissen des Dreistellungskampfes auf Reh-, Keiler-  und Fuchsscheibe (auf 100 Meter mit der Langwaffe) wurde Günter Binz, gefolgt von Markus Ludwig und Hubertus Gerber. Kumuliert mit den Ergebnissen der Kurzwaffe auf 25 Meter und damit Pokalsieger 2017 wurde Markus Ludwig vor  Willi Maurath und Günter Binz. Sieger der Ehrenscheibe, nach Stechen, wurde Wolfgang Maier vor Hubertus Gerber und Bernd Stösser. Die Ehrenscheibe überreichte Vorjahressieger Johannes Moosheimer. Noch außer Konkurrenz, aber als sehr ernst zu nehmende Wettkämpfer, beteiligten sich die beiden Jungbläser Olaf Höner und Andreas Koeller, die bereits jetzt den einen oder anderen Platz streitig machten. Alle elf teilnehmenden Jagdhornbläser erzielten außerdem die Keilernadel 2017 des Landesjagdverbandes Baden-Württemberg.

 

Gruppenbild der teilnehmenden Bläser, der Kollegen der Schützengilde und der Tagessieger von Pokal, Markus Ludwig und Ehrenscheibe, Wolfgang Maier.

Erstellt am 15.04.2017
Zurück zur Übersicht